Jaime Colán - Kolibri double - StartseiteJaime Colán

 

Jaime Colán — Kunstmaler aus Perú

 

Bild, Leben und Farben

Auf seinen Bildern tanzen die Farben, Licht durchflutet sie und erhellt mit seinem Widerschein auch, was im Dunkeln liegt: Licht und Schatten, Symbole für das Herz des Menschen.

Besonders wichtige Motive sind für den peruanischen Maler Jaime Colán die musikalischen Traditionen mit mystischem Hintergrund und die Symbole der Inka-Kultur.

Diese Symbole verknüpft Jaime Colán mit den realen Tragödien der Menschen und der Natur. Demgegenüber leuchtet Hoffnung auf in den  Zeichnungen der Bäume, die in ihrem Innern einen Schutzraum für die Menschen bilden. Es ist dies die Darstellung einer vitalen Beziehung, in der Mensch und Natur sich gegenseitig brauchen.

„Mein Werk repräsentiert die Geschichte und die Transzendenz des präkolumbianischen Amerika  und schöpft aus der kollektiven unbewussten Erinnerung, die sich aus der Zeit der Inkas bis heute erhalten hat. Sie findet ihren Ausdruck in Mythen und in der Kunst, in den Traditionen und der kulturellen Modernität  der andinen Welt“, antwortet Jaime Colán auf die Frage, woraus er den Stoff für seine Arbeiten beziehe.

Adam und Eva
Opfergabe an die Erde
Wanderer
Kolibri 1
Musiker 1
Akkordeonspieler
Pachamama - Mutter Erde
Opfergabe
Das Fest - Freude des Lebens
Der Baum
Die große Mutter 1
Die große Mutter 2
Die Liebe
Die Umarmung der Zeit
Heiliger Baum
Die rote Violine
Gesichter - Innenleben
TsimTsum - Big Bang
Mandala in Blau
Mandala
Mandala in Rot

Bitte streichen sie über die einzelnen Bilder oder klicken sie eines an.